Ein kleiner Reisebericht…

Heute gibt es mal keinen Text von mir 🙂 sondern der heutige Beitrag ist ein „kleiner Reisebericht“  über die schamanische Schottlandreise 2015….

Ein kleiner Reisebericht von Laura Bolz   

Da ich gerade noch sehr inspiriert bin von deinem herbstlichen Beitrag liebe Anette … bedanke ich mich jetzt herzlich bei dir.
Es ist erst ein paar Monate her und doch schon eine Ewigkeit und gleichzeitig war es natürlich auch erst gestern, dass ich bei dir den schamanischen Workshop in Schottland erlebt habe …

Es war eine wirklich magische Woche. Schottland an sich, besitzt so unsagbar viel Magie und eine zeitlose Tiefe, die man gar nicht in Worte fassen kann. skye_rush_hour

Ich bin schon einen Tag früher angekommen und wurde gleich wie in einer Familie aufgenommen. Es war auch alles die ganze Woche über wie eine kleine Familie die gemeinsam auf Reisen geht.

11427792_1622590377952898_8103638949569068734_n
Anette war / ist mir eine sehr gute Lehrerin, denn trotz einer sehr starken, kräftigen, eigenen und auch sehr weisen Haltung bin ich bei ihr unglaublicher Offenheit und auch einem gewissen Respekt vor dem Leben begegnet. Für mich persönlich war das der Auftakt und die Vorbereitung für alles weitere … eine Lehre, die mir sehr hilfreich ist, ist die Anerkennung, dass möglicherweise jeder Mensch seine eigene Wahrheit hat. Und das weder sie als Lehrerin immer recht hat noch das man selbst immer richtig liegt. Und dass es darum auch gar nicht geht. Aber eine tiefere Achtsamkeit ist von großer Bedeutung und dann kann sich die Ehr-furcht, die ich manches mal vor anderen Wesen und Welten empfunden habe, in Achtung und Respekt wandeln.

cropped-DSC_0708_HDR_ps4fs_FB.jpg

Der liebevolle Kontakt und die ständige Präsenz eines offenen, wachsamen und willigen Bewusstseins in den Menschen um mich herum, haben mir jene Tore geöffnet, die ich ab dieser Woche immer wieder gebraucht habe.

Und gleichsam ist dann da das Vertrauen, zu seinen eigenen Kräften und denen der Mitmenschen und der anderen Welten, die sich (meiner Erfahrung nach) anders zeigen als gedacht. Aber doch immer da sind …

DSC_0004_5_6_HDR_psFB

Mir seit ihr alle sehr ans Herz gewachsen und ich achte die Mischung aus Unterstützung und Lehre, aber auch übergeben der eigenen Verantwortung und Offenheit gegenüber dem eigenen Sein.

Seminar2

 

 

 

 

Die Isle of Skye ist ein wunderbarer Platz um tiefer zu gehen … und es gibt nichts, was mir in dieser Woche kein Geschenk war.

Selbst wenn ich kein Schamane werden will, ist es eine Erfahrung, die mein Leben nachhaltig bereichert hat und immer noch bereichert.

Und das schöne ist, dass ich mich als Mensch, aber auch als ein Wesen, das mit allem in Verbindung steht, wieder erleben durfte.

DSC_0956_7_8_HDRps2_FB

„Even though there is always this impermanence, one thing I always see, is Love.“ Das hat eine Freundin von mir, die ich später auf einer anderen wundervollen schottischen Insel kennengelernt habe … und es war eines der schönsten Dinge die ich je gehört habe und die auch zu dieser Erfahrung wunderbar passen.

Ich danke dir Anette!
Von ganzem Herzen

DSC_0034_5_6_HDR_psFB

Und wer im nächsten Jahr dabei sein möchte:

Schottland 2016 auf einem Schloss in den Highlands
– High Spirits – Seelenflug Intensiv

Weiterführendes, schamanisches Praxisseminar
Eine spirituelle Reise zur eigenen schamanischen Kraft…

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.