Neunholzkerze - Ein Zauber für den Wandel zum Wohle
Nordischer Schamanismus Schamanismus Uncategorized Volksmagie

Eine Neunholzkerze für einen Wandel zum Wohle

Eine Neunholzkerze, für einen Wandel zum Wohle. In der Ukraine und Russland, in Europa und in der Welt

Zu Entzünden am Mittwoch dem 02.März um 18:34 Uhr

Ein Kerzenzauber. Heute möchte ich diejenigen von Euch, die sich gerufen fühlen, bitten am Mittwoch, dem 02. März um 18:34 Uhr eine Neunholzkerze für den Wandel zum Wohle, in der Ukraine und Russland, in Europa und in der Welt zu entzünden.
Am Mittwoch um 18:34 Uhr ist der Dunkelmondzeitpunkt, das ist der Wendepunkt des aktuellen Mondlaufs, vom abnehmenden hin zum zunehmenden Mond.
Ich habe dieses kleine Ritual schon öfter geteilt und einige kennen es daher vielleicht und haben seine Kraft bereits erlebt.
Diesmal bitte ich Euch, den Zauber nicht für Euch selbst auszuführen, sondern für Mensch und Tier in den aktuellen Krisengebieten. Durch die gemeinsame und zeitgleiche Aktion kann der Zauber besonders viel Kraft freisetzen.
Wer mir schon länger folgt weiß, dass ich mich selten mit solchen Bitten an die Öffentlichkeit wende und nur dann, wenn die Aufforderung von meinen Geistern, Göttern und Ahnen zu mir kam.

Die Neunholzkerze
Ein Kerzenzauber für einen Wandel zu Frieden und guter Ernte

Dieser Kerzenzauber basiert auf dem sehr alten Brauch des Neunholz-Feuers. Dieses hat in Europa eine lange Tradition als volksmagischer Zauber für Transformation und Wandel in besonders schwierigen Zeiten.
Es galt als wirkmächtiges Mittel, um Wirklichkeit zum Wohle zu wandeln.

Wähle Hölzer nach Intuition. Ich nehme gerne Holz aus meiner direkten Umgebung. Eiche, Esche, Hasel, Weißdorn, Birke, Eibe, Wacholder oder Linde gelten als typisch. Historisch war die Wahl der richtigen neun Hölzer regional sehr unterschiedlich.
In manchen Gegenden durfte nur das Holz von Laubbäumen Bestandteil eines Neunholzes sein, in wieder anderen galten Weide oder Holunder als schlechte Wahl.
Folge daher Deiner eigenen Intuition.
Das Holz für die Neunholzkerze sollte nach Möglichkeit selbst gesammelt sein.

Für den Zauber benötigst Du:

Eine Kerze (nicht zu groß)
Etwas Segens- oder Olivenöl
Eine feuerfeste Unterlage
Kleine Holzspäne von neun verschiedenen Hölzern.

Zeitpunkt: bereite die Kerze bereits vollständig vor. „Nur“ das Anzünden und abbrennen erfolgt am Abend des 02. März. Die Kerze selbst am besten schon früher herstellen.

Reinige die Kerze, zum Beispiel durch Räuchern.

Jetzt werden Kerze und Öl nacheinander mit Segen besprochen und besungen. Du kannst dafür Deine eigenen Worte wählen oder Du wählst einen der Segen die ich im Anschluss teile.
Verbinde Dich vor dem Besingen mit den höheren Mächten oder Kräften an die Du glaubst.
Dies können die neun Maiden sein, die Nornen, Deine Schutzgeister, Ahnen, das Universum, Götter und Göttinnen – wer/was auch immer Dir geeignet scheint.
Spüre während Du Dich, verbindest, wie Kraft in Dir, ansteigt, wie eine Welle. Kurz bevor diese Welle bricht, beginnst Du den Segen Deiner Wahl zu singen oder zu sprechen.

Öle die Kerze mit dem Segensöl von unten Richtung Docht ein.
Wälze die Kerze in den Spänen der 9 Hölzer, so das sie kleben bleiben.
Währenddessen kannst Du auch immer wieder den Friedensruf oder Deinen eigenen Segen wiederholen.

Befestige die Kerze auf einer feuerfesten Unterlage.
Entzünde die Kerze, während Du erneut den Segen sprichst oder singst. Besinge sie auch brennend ruhig noch einige Male.
Lass sie vollständig herunterbrennen.

Du kannst das Abbrennen der Kerze mit Gebeten, Gesang, einem Seelenflug oder oder guten Wünschen weiter begleiten.

Durch die Holzspäne kann die Kerzenflamme recht groß werden und schnell abbrennen, lass die Kerze daher nicht alleine und achte darauf das nichts Brennbares in ihrer Nähe ist.
Ein starkes Abbrennen der Kerze, mit großer Flamme, gilt als gutes Zeichen.

Segen für den Wandel zum Wohle

Der Friedensruf der Morrigan, aus der 2. Schlacht von mag Tuired

Frieden im Himmel
Himmel auf Erden
Erde unter Himmel
Kraft uns allen
Ein Becher ganz voll
Voll von Honig
und Met im Überfluss
Sommer im Winter
Frieden im Himmel

Der Segen der neun

Ich bitte um den Segen der heiligen neun,
zum Schutz,
zum Schirm,
zum Schild.
Hier und dort
Und überall.
Am Tag in der Nacht.
Zu aller Zeit.

Melodie zum Segen der Neun

Ritueller Segen aus dem altnordischen

Til árs ok friðar – für gute Ernte und Frieden

✨Lasst uns gemeinsam an einem Wandel zum Wohle wirken!

Jede auf ihre Weise.

Jeder auf seine Art.✨
Wenn Du möchtest dann teile diesen Beitrag und gib ihn weiter.

https://wyrd.tunritha.de/s/Tunritha

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

3 Kommentare

  1. Karolina says:

    DANKE! ♥️♥️♥️

  2. RiaRosen says:

    Herzlichen Dank

  3. Saphira says:

    Danke, sehr schönes Ritual!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.